Auffinden

Auffinden

Auswerten

Auswerten

Aufbereiten und Aufbewahren

Aufbereiten

 

Mehr

Mehr

Hilfe

CLARIN hilft

Mehr erfahren

CLARIN-D für menschliche Sprachverarbeitung, Psycholinguistik und Kognitionspsychologie

CLARIN-D unterstützt die Forschung zur menschlichen Sprachverarbeitung durch die Bereitstellung von Services zum Auffinden von Sprachdaten, zur Analyse von geschriebenem und gesprochenem Text und zur langfristigen Verfügbarmachung und Bereitstellung von Korpora und Forschungsergebnissen. Zur Unterstützung der Psycholinguistik und Kognitionspsychologie durch die digitale Forschungsinfrastruktur vernetzen sich Forschende in der F4 »Menschliche Sprachverarbeitung: Psycholinguistik, Kognitionspsychologie« des CLARIN-D Projekts.

 

Daten für die Forschung

Über das Virtual Language Observatory (VLO) haben ForscherInnen Zugriff auf eine Vielzahl von Ressourcen für ihre Forschung, zum Beispiel Daten des Max-Planck-Institut für Psycholinguistik und Forschungsarbeiten zusammen mit ihren Auswertungsskripten, die über das Mind Research Repository zur Verfügung gestellt werden.

Über eine spezielle Volltextsuche, die Federated Content Search (FCS) von CLARIN-D, sind viele in der CLARIN-Gemeinschaft verfügbaren Ressourcen im Volltext durchsuchbar, etwa um Beispiele für die Verwendung bestimmter Begriffe zu finden. Gefundene Belegstellen und die zugehörigen Dokumente können für weitere Analysen als Textkorpus heruntergeladen werden.

→ Mehr zum Thema "Auffinden"

 

Softwarewerkzeuge für Forschungsprojekte

CLARIN-D stellt viele Programme und Webservices zur Analyse und Aufbereitung von Sprachdaten bereit. Darunter beispielsweise WebAnno zur manuellen und halb-automatischen Annotation von Texten oder WebLicht zur automatischen Annotation von Texten mit unterschiedlichen Werkzeugen, die ganz nach Bedarf und Vorliebe miteinander kombiniert werden können.

→ Mehr zum Thema "Auswerten"

 

Eigene Forschungsdaten bereitstellen

Neben Tools zur Analyse von Sprachdaten erlaubt das CLARIN-Netzwerk, eigene Daten nachhaltig zu archivieren und der Fachgemeinschaft zur Weiternutzung verfügbar zu machen. In Kooperation mit einem CLARIN-Zentrum kann man seine Daten so aufbereiten, dass sie gut beschrieben sind. Ein Werkzeug zur Beschreibung von Daten ist etwa der CMDI-Maker zur einfachen Erzeugung von Beschreibungen, durch die Ihre eigenen Daten und Forschungsergebnisse der Fachcommunity leicht zugänglich machen können.

Mit dem "Mind Research Repository" steht in der CLARIN-D Infrastruktur eine Lösung für reproducible research zur Verfügung. ForscherInnen können hier ihre Papers zusammen mit Daten und Auswertungsskripten veröffentlichen. Das MRP bietet derzeit Zugriff auf mehrere hundert Papers.

Haben Sie darüber hinaus Interesse Ihre Daten in der CLARIN-D Infrastruktur unterzubringen? Setzen Sie sich mit dem zuständigen Zentrum in Verbindung oder wenden Sie sich an den CLARIN-D Helpdesk.

→ Mehr zum Thema "Aufbereiten und Aufbewahren"

 

AnsprechpartnerInnen aus der Fachgemeinschaft

Innerhalb von CLARIN-D sind die Arbeitsgebiete in Facharbeitsgruppen (F) organisiert. Die Fachspezifische Arbeitsgruppe 4 hat ihren Schwerpunkt in der Erforschung der menschlichen Sprachverarbeitung und setzt sich aus PsycholinguistInnen und KognitionspsychologInnen zusammen. Die Arbeitsgruppe fokussiert sich im Moment darauf, innerhalb von CLARIN Möglichkeiten zu schaffen, ihre Forschungsdaten öffentlich und nachhaltig zugänglich zu machen. Hierdurch soll die Reproduzierbarkeit und Überprüfbarkeit experimenteller Befunde erhöht werden. Im Weiteren werden auch Werkzeuge in den Blick genommen, die die Erstellung von Experimentalstimuli in der Sprachforschung erleichtern.

 

Zugeordnete CLARIN-D Zentren

  • Dr. Alexander Geyken, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
  • Ingmar Schuster, Universität Leipzig

 

Mitglieder

  • Prof. Dr. Ingo Plag, Uni Düsseldorf
  • Prof. Dr. Harald Baayen, Uni Tübingen
  • Prof. Dr. Barbara Kaup, Uni Tübingen
  • Prof. Dr. Lars Konieczny, Uni Freiburg
  • Prof. Dr. Pienie Zwitserlood, Uni Münster
  • Prof. Reinhold Kliegl, Ph.D., Uni Potsdam
  • Prof. Dr. Shravan Vasishth, Uni Potsdam
  • PD Dr. Erich Weichselgartner, ZPID
  • Prof. Dr. Anke Lüdeling, HU Berlin
  • Prof. Dr. Sabine Weinert, Uni Bamberg

 

Vorsitz und Kontakt

  • Prof. Dr. Harald Baayen, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

 

Ressourcen von der Fachgemeinschaft für die Fachgemeinschaft

Im Rahmen der Implementierungsphase von CLARIN-D wurden von den Facharbeitsgruppen wichtige Ressourcen und Werkzeuge identifiziert, weiterentwickelt und für die Fachgemeinschaft verfügbar gemacht. Diese kleinen Projekte werden in CLARIN-D als Kurationsprojekte bezeichnet.

 

Kurationsprojekte

  • Kurationsprojekt 1: Implementierung einer Plattform für Open Science / Reproducible Research für Psycholinguistik und Kognitionspsychologie | Informationen zum Projekt
  • Kurationsprojekt 2: An Open Science platform for Corpus Linguistics | Informationen zum Projekt
  • Kurationsprojekt 3: An Open Science platform for Corpus Linguistics - Broadening the scope of the Mind Research Repository | openscience.uni-leipzig.de